Sonntag, 19. September 2010

Geschafft!

Juhu, ich habe es geschafft, nach 4 Stunden Autofahrt bin ich in Lienheim in der Ferienwohnung angekommen.
Die Fahrt war komplikationslos ganz ohne Stau und LKW´s.
Das Auto ist ausgeladen und alles hat seinen Platz bekommen, was als Montessori Lernbegleiter ganz einfach ist, alles steht da, wo es das letzte mal auch stand, so findet man sich am schnellsten zurecht und hat sich gleich Bezugspunkte zur Orientierung geschaffen ;-)
Da es einem mit gewohntem immer gut geht, hatte ich gleich Besuch von Freunden, die am Bodensee zu Hause sind. Wir haben es und gleich mal bei Kaffee und Keksen gut gehen lassen.
Schön dass ihr vorbei gekommen seid.
 @ Gabi die Kekse sind wirklich lecker, danke
Jetzt warte ich noch auf Andrea, meine Mitbewohnerin und dann gibt es Zucchini mit Kartoffeln, Schinken und Currysauce zum Abendessen.
Morgen ist dann ca. um 06.00 Uhr die Nacht vorbei und wir starten nach Zürich.

Hier sieht man unsere Küche, Wohn-, Ess-, Schlaf- und Arbeitszimmer.





Das ist unsere Terrasse (Schade das wir nicht zum Urlaub machen hier sind)


Das Auto ist voll geladen

Man glaubt es kaum, was man alles benötigt, wenn man für 5 Wochen AMI Kurs packt.
Ich bin froh, dass ich mit dem Auto in die Ferienwohnung fahren kann, ich wüsste nicht, wie ich all die Dinge mit dem Zug oder dem Flugzeug transportieren sollte.
Kleidung und Schuhe nehmen den wengisten Platz weg :-)
Im Gegensatz zu Drucker, Literatur, Papier, Küchenutensilien...